Made in Germany

Unsere Mobilsauna ist aus hochwertigen, 47mm dicken Bohlen komplett selbstgebaut. Das merken Saunafans sofort: Die besonders dicken Wände isolieren den gesamten Saunaraum perfekt. Das bedeutet geringer Wärmeverlust, schnelleres aufheizen, weniger nachheizen, mehr Saunavergnügen!

2013-04-16 12.51.55 Das Grundmaterial „Nordische Fichte“ für unsere mobile Fasssauna.
2013-04-18 09.12.53 Nachdem die gehobelten und mit Rundnut- & Feder bearbeiteten Bohlen zu den beiden Tür- und Rückwand-Elementen montiert waren, konnten die Elemente für die CNC-Fräse der Tischlerei Eckelmann vorbereitet werden.
2013-04-18 10.46.11 Ebenso wurde mit den Fassbohlen verfahren, die Quernuten und das Ablängen hat die CNC-Fräse übernommen.
2013-04-19 16.52.27 Nun folgt die Montage der rund 100 Bauteile. Zusammenstecken, mit dem Hammer richten und mit Schrauben fixieren.
2013-04-20 09.50.42 Die „Deckel“ sind eingesetzt, weitere Fassbohlen werden montiert.
2013-04-20 16.44.21 Das Fass ist rund – und geschlossen!
Nun folgt der Innenausbau.
2013-05-30 15.13.37 Von Außen wird die Sauna entsprechend geschützt, der gesamte Innenraum ist natürlich unbehandelt!
2013-06-05 17.20.00 Die Fassbänder sind montiert, nun wird die Sauna verladen. Passend war gerade noch ein Kran auf dem Hof, so ist der Verladevorgang leichter, als mit dem Stapler gewesen.
2013-06-05 17.15.57 Unsere Sauna wird „mobil“!
2013-07-06 11.27.58 Nun folgen noch die Dachlatten, für die Hinterlüftung wichtig, anschließend wird das Dach montiert.
2013-07-06 21.18.19 Das Dach ist montiert, der Schornstein übrigens auch.
DSC_9320 Ganz „nebenbei“ wurde auch der gesamte Innenraum mit komfortablen Sitzliegen montiert.